LUZERN - STANS - ENGELBERG

  Rollmaterialverzeichnis



© WUHRMANN 2014
Designed  by  RITEC
Personenwagen  
Die Personenzüge der LSE verkehren zwischen Luzern und Engelberg als sogenannte Pendelzüge. Die Mittelwagen der ursprünglich dreiteiligen Pende-Kompositionenl sind immer B-Wagen, das heisst Zweitklass-Wagen. Die Luzern-Stans-Engelberg Bahn beschaffte 1964 vier Garnituren, jedoch nur drei Mittelwagen. Im vierten Pendel fuhr in den Anfangsjahren der Dz 251 (Post/Gepäckwagen) mit. Die Flotte wurde dann bald ergänzt mit EW I-Wagen in Leichtmetallbauweise und weiteren Wagen des Typs EW III. Mit den Mitteleinstiegwagen der Brünigbahn wurde die Flotte um sechs weitere Fahrzeuge im Talverkehr verstärkt. Einige Wagen wurden inzwischen wieder veräussert oder abgebrochen.

Steuerwagen

Die Personenzüge der LSE verkehren zwischen Luzern und Engelberg als sogenannte Pendel-züge. Das heisst, es findet kein Lokwechsel an den Endbahnhöfen statt und bergseitig führen die Züge immer einen Steuerwagen des Typs At oder ABt. Für den S-Bahnbetrieb werden Wagen-gruppen zur Verstärkung eingesetzt. Dies übernehmen die beiden Steuerwagen (Richtung Luzern) ABt 131 und ABt 132. (Wolfenschiessen-Luzern-Wolfenschiessen)

Nachstehend sind auch Fahrzeuge aufgelistet die bereits ausser Dienst gestellt worden sind. Die Daten werden bei Bedarf ergänzt. Spezifische Bilder wie etwa Fotos im Depot oder das Verladen von Wagen für Umbauten in Altenrhein sind in den Fotogaleriegalerien zu finden.

 
Bitte auswählen