LUZERN - STANS - ENGELBERG

  



© WUHRMANN 2014
Designed  by  RITEC
Die IG Bierwagen  
 

Facelifting am Chassis und Revision der Achsen
Das Untergestell sollte im Zusammenhang mit dem aufgearbeiteten Untergestell des WR 825 Sandgestrahlt, rostschutzgrundiert und neu lackiert werden. Hierfür wurden vorgängig für beide Fahrzeuge entsprechende Kostenvoranschläge eingeholt. Durch einen Bauspengler wurde das Blechdach inspiziert und die nötigen Arbeiten eruiert. Auch hierfür konnte ein Kostendach festgelegt werden.

Ruedi Brunner  konnte einen Schreiner und einen Schlosser gewinnen, welche die zwei, durch den Umbau der LSE für den Tunnelsanierungszug, entfernten Klapptüren rekonstruieren wollen. Detailzeichnungen zur korrekten „historischen“ Rekonstruktion sind zu diesem Zeitpunkt bereits in Arbeit.

Nun wurde  das Fahrzeug abgehoben und auf 2 Diplory  gesetzt um die Achsen zu revidieren. Nach dem Ausachsen wurde schriftlich die Offertanfrage zur Aufarbeitung der Achsen / Achslagen mit möglichem Umbau auf Rollenlager angegangen. Unser Partnerverein Ballenberg Dampf Bahn BDB wurde näher in Betracht gezogen. Auch der Transport nach Interlaken war bereits organisiert.

Abweisung des Sponsors und Baustopp

Leider wurden Anfang Juli mit einem Baustopp und dem Abschliessen des Areals, durch den Vorstand der zb Historic, die  ganzen  Arbeiten zum Erliegen gebracht. Zum Zeitpunkt des Unterbruchs lag ein Konzept für das Projekt P8902 vor welches durch die Geschäftsführung und den Vorstand inkl. Präsident eingesehen und genehmigt worden war.

Vom Vorstand wurde ein internes Dahrlehen in der Höhe von CHF 25.000 an die IG-Bierwagen gutgeheissen. Dieses Darlehen würde durch einen grossen Sponsoringbeitrag der Brauerei Eichhof zurückbezahlt werden können.


Auch wurden dadurch die Verhandlungen  mit dem Sponsor  (der VR der Brauerei Eichhof hatte bereits weit über 100.000 Fr.- durch gewunken und einen Termin vor Ort vereinbart) wegen angeblich anderen Prioritäten der zbH, zunichte gemacht.

Das Darlehen wurde bis heute nicht in Anspruch genommen und die anfallenden Kosten wurden durch private vorfinanziert.

Der P8902 auf Diplory mit neuem Holz verkleidet und grundiert. Das Tor ist provisorisch restauriert, es soll auf den Zustand der Klapptür zurückgebaut werden.

Erneut in eine ungewisse Zukunft

Die Zukunft des Bierwagens P8902 liegt nun erneut im Ungewissen. Insbesondere schade, da die Brauerei den Wagen gerne 2014 auch für das Firmenjubiläum eingesetzt hätte.

Wie inzwischen bekannt ist, konnte der Verein zbHistoric den Bierwagen von der Zentralbahn erwerben. Derzeit steht das Fahrzeug nicht auf dem Plan und die bislang tätige Arbeitsgruppe iG Bierwagen widmet sich derzeit anderen Prioritäten.

 

 

 

 


 

 




Aufgabe der IG Bierwagen

Vorneweg gesagt ist die IG-Bierwagen kein einzelner Verein sondern eine zufällig entstandene Gruppe aus ehemaligen Mitar-beitern der LSE, aktiven Mitgliedern des Vereins zb Historic und externen Freunden des Vereins. Als Projektleiter der Restaurierung befasst sich Ruedi Brunner mit dem P8902 seit dieses Fahrzeug durch die Luzern-Stans-Engelberg-bahn erworben wurde. Die Idee, den Wagen wieder herzurichten, entstand lange bevor sich der Verein BNB um das Fahrzeug bemühte. Heute ist der ehemalige Brauerei Eichhof Kühlwagen im Besitz der Zentralbahn AG. Es laufen Anstrengungen das Fahrzeug in einem Leihvertrag an die zb Historic zur Nutzung zu übergeben.

Um diese Ziele erreichen zu können ist die IG Bierwagen auf Freunde und Helfer angewiesen. Da wir kein Verein sind, wird kein Vereinsbeitrag erhoben. Trotzdem ist ein „Beitrittsgesuch“ zu stellen.
Interessiert? Dann machen Sie mit und melden sich bei uns.

Aktuell verantwortliche Ansprechperson


Ruedi Brunner
Mail: rebrunner@hotmail.com

Von der Stansstad nach Alpnachstad

Der Bierwagen wurde in einer „Blitzaktion“ vor Weihnachten 2012 inmitten eines Schneesturms nach Alpnachstad, auf das Areal der zb Historic, überführt. In der Vorwoche zum Transport musste das Gelände AST entsprechend vorbereitet werden, so dass der Kran der Firma Fanger AG überhaupt eingesetzt werden konnte. Ebenfalls vor dem Transport konnte der historische Kühlwagen auf der Grube im Zentralbahn-Depot Stansstad unter fachkundigen Augen begutachtet werden. Alle Mängel wurden schriftlich und fotografisch dokumentiert. Hier wurde auch das verklemmte Bremsgestänge demontiert.

Der Entscheid musste schnell gefällt werden

Das Fahrzeug stand zur Diskussion mit zwei weiteren Fahrzeugen nach AST verschoben zu werden da Seitens Zentralbahn nach der Ankunft eines revidierten Steuerwagens ein leerer Tiefgänger zur Verfügung stand. Da sich nur eines der drei vorgeschlagenen Fahrzeuge (Tm 103, Te 198, P8902) transportieren liess wurde nach reiflicher Überlegung und in Absprache mit der Geschäftsführung der zb Historic, der P 8902 in Stansstad verladen. Die Entscheidung wurde nicht zuletzt deswegen gefällt weil sich ja schon der Vorgängerverein BNB um dieses Fahrzeug bemühen wollte.

Noch vor Jahresende wurde Material beschafft

Nach Absprache mit Dani Danner, dem damaligen Geschäftsführer der  zb-Historic, und auf Grundlage des Konzepts zur Erhaltung des P8902, machte sich Ruedi Brunner ans Werk. In erster Linie mussten die nötigen Materialien, sprich vor allem Holz zu organisiert werden. Zufällig konnte in einer Lic. einen Restposten Douglasie –Aussenschalung zum halben Preis erworben werden. Die noch vorhandenen 44 Pakete reichen genau aus, um den ganzen Wagen  neu einzuschlagen.

Die Arbeiten gingen zügig  voran.  Mitte Juni 2013 waren drei Seiten, inklusive die zwei sanierten Eckpfosten,  vollendet und es wurde  der Grundanstrich in zwei Schichten aufgetragen. Zudem wurden die Schraubenlöcher der Aussenverkleidung verspachtelt. Alle fest verbauten Metallbeschläge konnten komplett entrostet und neu mit Antikorrosionsschutz behandelt werden.

 

 

 

 

Gesucht

Haben Sie noch etwas der IG Bierwagen beizusteuern? Alte Fotos, Filme oder andere Sammelobjekte aus Papier? Fahrzeugteile, Schilder, Modellbahnfahrzeuge oder anderes Material? Natürlich sind wir auch an erlebten Geschichten interessiert, erzälen Sie sie uns. Möchten Sie ihre LSE- / St.E.B Aktien an Private verkaufen? Liegt noch eine Sammlung im Keller? Wir sind Ihr Ansprechpartner und holen auch Gegenstände etc. bei Ihnen ab. Melden Sie sich bei der obgenannten Kontaktperson. herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit und Unterstützung.