LUZERN - STANS - ENGELBERG

  Rollmaterialverzeichnis



© WUHRMANN 2014
Designed  by  RITEC
Diesellok Tm' 100
 
Technische Daten  
Baujahr 1931
Hersteller (neu) Robert Aebi AG
Umbauten / Abbruch 1968 / 2004 an BNB
Länge über Kupplung 4.4m
Gewicht 6t
Nutzlast 4t
Leistung 3 Zylinder, 33 KW
Zahnradbremse ---
V/max 28 km/h
Bemerkung 1997 totalrevidiert

   





Mit dem Übernamen „Gumpesel“ war bei der Luzern-Stans-Engelberg Bahn dieser kleine Traktor der Firma Robert Aebi in Betrieb. Das Fahrzeug wurde 1931 für Die Brünigbahn gebaut und als Tm 491 in Betrieb genommen. Kurz nach der Inbetriebnahme wurde das Vordach über der Ladefläche entfernt. Umstrukturierungen führten bei der SBB zur Umnummerierung in Tm 591. Dieser Rangiertraktor, ausgerüstet mit einem Benzinmotor und Dreiganggetriebe leistete seinen Dienst im Bahnhof Hergiswil. Beim Bau des Eisenbahntunnels nach Stansstad mietete die LSE den Traktor.

Als das Fahrzeug 1965 von der Brünigbahn ausgemustert wurde, ging es in den Besitz der LSE über unter der Bezeichnung Tm I 59. Bei der LSE wurde das Fahrzeug auf Dieselantrieb umgebaut und neu mit Tm 101 bezeichnet. 1996 erhielt der Bahnhof Engelberg einen neuen Traktor mit der Nummer Tm 101 II. Der Tm I wurde in der Folge mit der Nummer Tm 100 gekennzeichnet und als Stationstraktor in Engelberg Stationiert. Im Rahmen der Um-nummerierung erhielt der Tm 100 auch eine neue LSE-rote Lackierung.

Nach Nichtgebrauch in Engelberg verschenkte die LSE den „Gumpesel“ 2003 an den Verein Brünig Nostalgie Bahn BNB. Der Traktor ist derzeit in fahrfähigem Zustand in Alpnachstad abgestellt. Der Tm 100 ist der älteste, erhaltene Traktor der Brünigbahn und soll als historisches Fahrzeug erhalten bleiben.