LUZERN - STANS - ENGELBERG

  Rollmaterialverzeichnis



© WUHRMANN 2014
Designed  by  RITEC
Triebwagen De 4/4 122
 
Technische Daten  
Baujahr 1942
Hersteller (neu) SLM, BBC
Umbauten / Abbruch 1993 ex. Deh 4/6 907
Länge über Kupplung 14.6m
Gewicht 41t
Nutzlast 3t
Leistung 4 Motoren, 894 KW
Zahnradbremse ausgebaut
V/max 75 km/h
--- ---

Typenskizze
   





Bei diesem Triebfahrzeug handelt es sich ursprünglich um eine Deh 4/6 der Brünigbahn. Nachdem die SBB neue Lokomotiven beschafft hatte und die LSE weiterhin in einem Rollmaterial-Engpass stand, konnte die Luzern-Stans-Engelberg Bahn zwei Maschinen der Brünigbahn erwerben. Dieses Fahrzeug verkehrte bei der LSE von Februar 1991 bis Ende Mai 1993 als Deh 4/6, also mit Zahnradgetriebe. Die inbetriebnahme als De 4/4 122 erfolgte im April 1994.

Da die Gepäcktriebwagen für den Talverkehr vorgesehen waren und die Steilrampe nach Engelberg ohnehin nicht bewältigen konnten, wurden die Fahrzeuge „entzahnt“. Nach dem Ausbau des Zahnrad-Drehgestelles waren die Loks wesentlich leichter. Mit weiteren Modifikationen, einer kompletten Neuverkabelung und dem Umbau der Führerstände wurde Der Triebwagen an die LSE angepasst. Heute verkehrt die De 4/4 122 im regelmässigen Talpendelbetrieb Luzern-Stans-Luzern oder vor Güterzügen.