LUZERN - STANS - ENGELBERG

  Rollmaterialverzeichnis



© WUHRMANN 2014
Designed  by  RITEC
Personenwagen B 42
 
Technische Daten  
Baujahr 1964
Hersteller (neu) FFA
Umbauten / Abbruch 2000 (B 81)
Länge über Kupplung 14.84m
Gewicht 13.3t
Nutzlast 64 Sitzplätze
Leistung ---
Zahnradbremsen 2
V/max 80 km/h
--- ---

   





Der B 42 wurde bei einem Unfall in Obermatt stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Kollision mit einem Bergwärts fahrenden Bauzug am 30. September 1967 führte zu massiven Be-schädigungen an diesem Fahrzeug. Dennoch konnte die Reparatur mit geringem Aufwand durch die LSE Depot-Werkstätte Stansstad ausgeführt werden.

Für das Jubiläumsjahr 1998 der Luzern-Stans-Engelberg Bahn wurde dieser Wagen als erster einer vierer Serie zum Umbau nach Altenrhein geschickt. Die Firma Stadler halbierte den Wagenkasten und setzte einen um ein Apteil verlängerten Mittelteil ein. Dadurch entstanden auf jeder Wagenseite zwei lange Panorama-fenster. Inzwischen wurden alle B Wagen des Typs EW I der LSE umgebaut. So ist das Fahrzeug mit der Nummer 42 heute als B 82 unterwegs. Trotz dem hohen Ausbaustandard und der „1.Klasse-Knappheit“ bleibt dieses Fahrzeug für die 2. Klasse-Fahrgäste vorbe-halten.

Der Einzelpreis pro Wagen bei Ablieferung war mit 214'357.— Franken verhältnismässig günstig und die Umbauinvestition zum Alpine Liner hat sich bereits bezahlt gemacht.